10.08.2017

Ein Fest für Jung und Alt

Zahlreiche Besucher feierten ein abwechslungsreiches Sommerfest im und um das Caritas SeniorenZentrum Haus am See. Bei strahlendem Sonnenschein herrschte den ganzen Tag ausgelassene Stimmung und Geselligkeit…

Hervorragende Feststimmung herrschte beim Sommerfest im Caritas SeniorenZentrum Haus am See in Neunkirchen/Nahe. Die Sonne strahlte und die Temperaturen waren selbst für die Senioren überaus erträglich. Eröffnet wurde das traditionelle Fest mit einem Gottesdienst, den Pastor Stefan End vor großer Gemeinde zelebrierte. Mit festlichen Gesängen stimmte der hiesige Kirchenchor „Cäcilia“ die Besucher feierlich ein. Beim anschließenden Frühschoppen mit Alleinunterhalter Engelbert wurde zünftig eingeheizt. Einige Senioren ließen es sich nicht nehmen, kräftig das Tanzbein zu schwingen. Mit Rollator und Co. wurde getanzt, geschunkelt und ausgiebig applaudiert. „Heute steht das pure Vergnügen im Vordergrund“, bestätigte Ergotherapeutin Petra Schneider, Leiterin der sozialen Betreuung.

 

Ausgelassene Stimmung und Geselligkeit prägten anschließend das große Fest. Aufgrund des schönen Wetters trafen sich die Besucher im Freien und auf der Terrasse. Mit dem Auftritt der Seniorentanzgruppe 60plus aus Neunkirchen/Nahe und dem Bosener Gospelchor gab es reichlich Applaus. Das Publikum tanzte und wippte mit und es entstand eine wunderbare Stimmung bei Kaffee und Kuchen. Die alte Kunst des Klöppelns stellte die Klöppelgruppe in einer Ausstellung vor. Filigrane Spitzendeckchen waren hier ebenso zu bewundern wie Wandbilder und geklöppelter Schmuck. Betreutes Wohnen-Mieterin Brigitte Bender war bereits einige Tage zuvor beschäftigt, Flohmarktartikel zu sortieren. Hunderte Artikel wie Bücher, Porzellan und Spiele luden zum Stöbern auf dem langen Tisch ein. Auch wenn die Umsätze nicht riesig waren, man konnte miteinander plaudern und Spaß haben. Eine bunte Welt des Faltens präsentierte Agnes Veit aus Mosberg-Richweiler. Ihre farbenfrohen Origami-Schwäne sorgten für großes Staunen unter den Besuchern. Jedes einzelne Origami wurde mit Leidenschaft und Liebe gefaltet.

 

Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Spießbraten, Schwenker und Salaten, standen auch Kaffee und Kuchen zur Stärkung der Besucher bereit. „Wir freuen uns jedes Jahr auf unser Sommerfest“, erzählt Hausleiterin Steffi Gebel. „Ein Fest, dass Jung und Alt viel Freude bereitet“.  Dies bestätigte auch die ausgelassene Stimmung der Gäste: Bis in die Abendstunden hinein wurde bei einem abwechslungsreichen Programm fröhlich gefeiert.