Chronik

cts: Vorreiterrolle in der Palliativversorgung im Saarland


1988:  Schmerzabteilung am Klinikum SB, seit 1998 Hauptfachabteilung
2002:  Palliativmedizin am Klinikum SB
2001:  Qualitätszirkel Palliative Care (Caritasklinikum / Haus am See / St. Jakobus Hospiz)
           Die cts ist Mit-Initiator und Mit-Gesellschafter des St. Jakobus Hospizes


Entwicklung und Durchführung diverser Schulungsmöglichkeiten:


2005:  3-tägige Sensibilisierungslehrgang im LernZentrum
2006:  160 Stunden - Palliative-Care-Kurse (zertifiziert durch die DGP,

           nach dem Curriculum von Kern, Müller, Aurnhammer) am Lernzentrum bzw. SchulZentrum
2004:  Seit 2004 gemeinsame Entwicklung der Fachweiterbildung Schmerztherapie, Onkologie und
           Palliativmedizin mit den Universitätskliniken des Saarlandes
           (ab 2015 selbständige Durchführung des Kurses)
2011:  Seit 2011 feste Verankerung von Palliative Care im QM-Handbuch der Altenhilfe
           (Konzept Sterbebegleitung)
2015:  Eröffnung des St. Barbara Hospizes in Bous
2018:  Unterschrift ‚Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland‘
2019:  Weiterentwicklung von Palliative Care als ‚Markenzeichen‘ der cts-Altenhilfe GmbH

 

Zentrale Koordinationsstelle Haus am See:
Vorreiterrolle in der Palliativversorgung in der Altenhilfe im Saarland


Seit 2001:    Im Qualitätszirkel Palliative Care
Seit 2001:    Feste Einbindung in den Strukturen der Zivil- und Pfarrgemeinschaft
                    sowie in den medizinischen Versorgungsstrukturen der Umgebung
Seit 2007:    Beschäftigung eines Fachpflegers für Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin
2009-2012:  Modellprojekt ‚Palliativmedizinisches Kompetenzzentrum der cts im nördlichen Saarland‘   
                    (Gemeinsam mit dem Landesministerium)


Haus am See ist mittlerweile regional und überregional als Palliativpflegerisches Kompetenzzentrum bekannt.


2013-2014:  Modellprojekt ‚Palliative Lebensbegleitung in der stationären Altenhilfe des Saarlandes   
                    etablieren, festigen und verbreiten‘ (Gemeinsam mit dem Landesministerium)

2014:           Planung und Durchführung der 1. Saarländischen Fachtagung für Palliative Geriatrie
                    zum Thema ‚Luxus oder Lücke im Versorgungssystem? Palliative Care in der
                    stationären Altenhilfe‘

                   2. Fachtagung in Kooperation mit Stabstelle Ethik, sowie Hauptfachabt. Geriatrie und   
                   Palliativmedizin in der Planung

                   Stetige Fort- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter*innen weit über das normale
                   Maß hinaus

2017:          Seit 2017 Entwicklung eines neuen Versorgungskonzeptes im Rahmen des geplanten
                   Neubaus ‚Palliativgeriatrische Hausgemeinschaft‘
2018-19:     Qualifizierung eines Gesprächsbegleiters für die

                 ‚Gesundheitliche Versorgungsplanung am Lebensende‘ (Download)

                    Beratungsangebote
             
                    seit Februar 2019 als bislang einzige Einrichtung im Saarland abrechnungsfähig
2018-19:     Qualifizierung eines Kursleiters für Palliative Care Kurse der DGP

Caritas Seniorenzentrum Haus am See Zur Altenheimstätte, 66625 Nohfelden - Neunkirchen/Nahe 0 68 52 / 908-0 0 68 52 / 908-405 info@haus-am-see.de
Steffi Gebel
Hausleitung
Steffi Gebel
Bärbel Nickels
Pflegedienstleitung
Bärbel Nickels
Tanja Braun
Pflegedienstleitung, Qualitätsbeauftragte
Tanja Braun